Fälschungssicherheit limitierte Auflage

Limitierte Auflage

Wer garantiert denn einem Käufer, dass eine limitierte Auflage von Kunstwerken tatsächlich limitiert und einmalig zum Druck oder Guss aufgelegt worden ist?

Die einmalige Existenz einer „Nr.8/50“ kann ein Käufer selbst nicht prüfen, er muss sich allein auf das Zertifikat zum Objekt und die Aussage der Galerie verlassen.

Damit Sie bei limitierten Druck- oder Gussauflagen zu 100% sicher sein können, dass über das mit ALPHANIS®-Sicherheitssiegeln dokumentierte Limit hinaus, keine weiteren Exemplare existieren.

Was passiert aber, wenn die Auflage gefälscht oder manipuliert worden ist, die ganze Auflage vielleicht 2x existiert?

Alle Werke des betreffenden Künstlers stünden plötzlich infrage und wären wertlos. Ein herber Verlust für die Käufer.

Mit dem ALPHANIS®-Sicherheitssiegel garantiert jeder seriöse Künstler sowie dessen Galerie seinen/ihren Kunden die Einzigartigkeit jedes einzelnen Kunstdruckes oder Gusse – inklusive einer Stammurkunde mit alphanumerischer Auflistung aller gefertigten Exemplare dieser Auflage.

Die beweisbare Sicherheit: Ausnahmslos jedes Zertifikat einer limitierten Auflage wird mit manipulations- und fälschungssicherem Sicherheitssiegel ausgestattet und in der Datenbank des ALPHANIS®-Instituts gelistet sowie in weiteren offline-Datentresoren hinterlegt.

Somit kann das ALPHANIS®-Institut für Fälschungssicherheit GmbH jederzeit den rechtssicheren Beweis des Ursprungs mit allen Entstehungsdaten des Originals antreten.

Der Käufer eines limitierten Unikates mit ALPHANIS®-Sicherheitssiegel kann also beruhigt sein, keinem betrügerischen Verkäufer „aufgesessen“ zu sein oder eine Fehlinvestition getätigt zu haben.

Das beruhigt ungemein.